Vereinsgeschichte

2020

Schon im Januar ziehen dunkle Wolken über dem Horizont auf. Aus China nähert sich das gefährliche Coronavirus; bald entwickelt sich die Gefahr zu einer wahrhaftigen Pandemie. Ab dem 16. März versetzt der Bundesrat die Schweiz in einen Lockdown. Schulen, Läden und Gastrolokale werden geschlossen. Dies trifft natürlich auch unser Lokal. Bis Mitte Mai können keine Rennen und Gästeanlässe durchgeführt werden.

2019

Am Ostermontag schliesst die Ausstellung "Bern im Rennfiber" im bernischen Historischen Museum ihre Pforten. Intensive 5 1/2 Monate liegen hinter uns. Unzählige interessante Kontakte mit Besucherinnen und Besuchern haben wir knüpfen dürfen. Weitere Gästeanlässe führen wir jetzt wieder im eigenen Lokal durch.

2018

Mitte des Jahres erhält der Club neue Slotcars für die Gästeanlässe. Je vier Dodge Viper und Porsche 917 K auf Flexi-Chassis werden fortan den Gästen zur Verfügung stehen.

 

Der Verein wird vom Historischen Museum Bern angefragt, ob er bei der Ausstellung Grand Prix de Suisse mithelfen und eine Autorennbahn betreue. Der Verein hilft beim Aufbau einer Carrerabahn mit dem Layout des ehemaligen "Bremgartenrings". Ab Oktober erfreut die Bahn junge und ältere Besucher des Museums.

2017

Erstmals in seiner Vereinsgeschichte führt der SRCO über 50 Gästeanlässe durch. Das neuen Bahnlayout scheint zu gefallen.

2016

Nach einem Jahr Betrieb im neuen Lokal beschliesst die HV, eine neue Bahn mit geändertem Layout zu bauen. Offerten bei Bahnbauern werden eingeholt. Am Schluss entschliesst sich der Club für eine vierspurige Nebendahl-Bahn. Im März beginnt der Abbau der alten Bahn, im April wird die neue Bahn aufgestellt. Zum 40-jährigen Jubiläum im Herbst darf der Club die neue Bahn einweihen.

2015

Der SRCO führt die Clubmeisterschaft eine neue klasse ein: Formel 1 Cup. Der Cup wird als Meisterschaft mit gestellten Autos durchgeführt. Die Formel 1 Autos haben ein Federstahlchassis und einen JK Motor. Sie sind ähnlich wie die Flexis zu fahren. 

2014

Kündigung des Clublokals an der Tannackerstrasse 7a durch den Vermieter im Februar.

Es folgten Pistenabbau, Zwischenlagerungen, Lokalsuche, Innenausbau beim neuen Lokal in eigener Regie und Wiederaufbau der Piste.

Ab Juni Umzug an den Hoackerweg 16a in Gümligen.

13. September 2014 Eröffnung des neuen Lokals.

In diesem Jahr wurden aus oben genannten Gründen keine Clubmeisterschaften durchgeführt.

2013

Der SRCO führt jetzt auch eine Clubmeisterschaft mit 1:32 Autos durch.

Das Reglement richtet sich nach der SSRA Schweizermeisterschaft.

2012

Die Clubmitglieder des SRCO erhalten neue, mit Logo bestickte Clubkleidung.

Die in schwarz-weiss gehaltenen Shirts werden zu einem Spezialpreis an die Clubmitglieder abgegeben.

 

2011

Analog dem beliebten SRCO Youngtimer Cup wird am 7. März 2011 der 1. Lauf zum SRCO NASCAR CUP nach SSRA Reglement gestartet.

2010

Während der Sommer-Rennpause wurde fleissig an der Piste gearbeitet.

Rund 240m alte Litze wurde entfernt. Danach mussten Nut und Falz neu gefräst werden.

Schlussendlich konnten wiederum 240m neue Litze (Stromleiter) ein geleimt werden.

In der 2. Phase wurden bei diversen Kurven an der Aussenseite die Leitplanken mit Plexiglas erhöht.

2009

Vom Donnerstag, 30.09.2009 bis am 04.10.2009 stellten sich der Slot Club Industriering 43 aus Lyss und der SRC Ostermundigen mit einer Holzbahn an der SUISSE TOY einem breiten Publikum vor. Der "Ansturm" war mit beinahe 1'000 begeisterten Teilnehmern (Rennen mit gestellten 1:32 Parma Käfer) schlichtweg überwältigend.

2008

Der SRCO hat mit dem in Lyss ansässigen Slot Racing Club "Industriering 43" Kontakt aufgenommen.

Als mögliches Ziel können sich die Vorstände bei beiden Clubs eine gemeinsame Rennserie vorstellen.

Start der SRCO Youngtimer Klasse mit gestellten Autos.

2007

Ausbau der Inneneinrichtung mit beleuchteten Boxen.

Einrichtung einer eigenen Internetseite (www.slotdriver.ch)

Neues Club-Logo.

2006

30 Jahre SRCO

Neuer PC/Drucker und 3 Flachbildschirme.

2005

Start "Dickie Cup".

2002

Weitere Hartplastik Klassen folgen.

2001

25 Jahre SRCO

2000

Erweiterung der Hartplatik-Klasse mit dem New Beetle Cup.

1999

1. SRCO Mini Slot Börse

1997

Umzug an die Tannackerstrasse 7 in Gümligen.

Verlängerung der bestehenden Piste auf 28 Meter.

Neue PC Software für die Runden bzw. Zeitmessung.

Offizielle Vereinsgründung am 20. Januar 1997.

20.09.1997 Eröffnung des neuen Lokals in Gümligen.

1996

20 Jahre SRCO. Erstes Rennen mit Hartplastikautos (umgebaute Tamiya F1 / 1:28).

Am 01.12.1996 letztes Rennen (Clhlouserenne) im alten Lokal in Ostermundigen.

1995

Erster Entwurf der SRCO Clubstatuten.

1. öffentlicher Auftritt in der Regionalpresse (Bantigerpost).

Im Mai erschien der Slot Driver erstmal in Farbe (Titelseite).

1992

Organisation und Durchführung der 1. Schweizermeisterschaft für Flexi Cars.

Sonntag, 06.12.1992 erstes Chlouserenne / Tag der offenen Tür.

1987

Mehrmaliger EM/SM Grp. 7 Meister HP.Sutter als regelmässiger Gastfahrer.

1986

10 Jahre SRCO

1985

Am 30. Juni 1985 findet auf der neuen Piste das 1. Rennen statt.

Neu werden 1:24 Wingcar Autos eingesetzt.

1984

Bau einer neuen 22 Meter langen 4 Spurigen 1:24er Holzbahn.

Neuer Standort Rest. Beaulieu Bernstrasse 53 Ostermundigen.

Die Piste befindet sich im alten Theatersaal.

1982

Erstmal wird Pisten/Pneu-Hafter eingesetzt.

1981

Mitgliederausflug/Besuch des MRC Baar im Einkaufscenter Steinhausen.

1980

Umzug an den Flurweg 126 in Ostermundigen.

Erstes "richtiges" Klublokal in einem kleinen Bastelraum.

1979

Umzug in einen Privatestrich beim "Bierhübeli" in Bern.

1978

Erster Kontakt mit dem MRC Baar (M. Vock.)

Bau einer ca. 10 Meter langen, vierspurigen Polistyl Piste in einem Privatkeller in Bümpliz.

Umstellung au 1:32er Fahrzeuge von Parma (Womp).

1977

1. Klubzeitung (Slot Driver) besteht aus einem A4 Blatt.

1976

Eine kleine "Interessengemeinschaft", bestehend aus vier angefressenen Slot Racingfans(Kurt Grünig, Christian Bürki, Ueli Bütikofer und Hansrudolf Bütikofer) trafen sich jeweils zwei bis dreimal pro Monat in der guten Stube zum "Sloten".

 

Jeder der drei Enthusiasten hatte bei sich zuhause eine zweispurige 1:40er Jouef Autorennbahn aufgebaut. Gefahren wurde nach dem Bergrennen-Prinzip. Drei einzelne Läufe à 10 Runden (pro Starter) wobei der schnellste Durchgang gewertet wurde. Die gefahrenen Zeiten wurden dabei von Hand gemessen.

 

Ab dem ersten Rennen 1976 wurden die (noch heute vorhandenen) Resultate protokolliert. Man nannte sich schon damals Slot Racing Club Ostermundigen (schriftlich wurde dies jedoch erst am 15.04.1980 erstmal erwähnt.)

 

Der einzige von damals im Club verbliebene "Gründer" sieht den 18. Januar 1976 (1. Rennen 1976) deshalb als eigentlichen Geburtstag des SRCO.

Standort

SRCO

Hofackerweg 16a

3073 Gümligen

info@slotdiver.ch

Öffnungszeiten

Rennabende, jeweils Montag ab 19:00 Uhr (gemäss Rennkalender)

Rennkalender


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Copyright Webseite by SRCO